Canon hat heute die neue EOS-1D X Mark 2 vorgestellt. Die Profi-Vollformat-Kamera besitzt einen 20.2 Megapixel CMOS-Sensor. Zur Erinnerung: Die Nikon D5 kommt mit einem 20.8 Megapixel Sensor daher.

 

Canons Antwort auf die D5 von Nikon. EOS-1D X Mark II.
Erst kürzlich hat Nikon seinerseits mit der D5 für Aufsehen gesorgt. Nun folgt sogleich Canons Antwort mit der EOS-1D X Mark 2.

Das Flagschiff von Canon ist schnell. Sehr schnell sogar. Die EOS-1D X Mark II kann bei voller Auflösung 14 Serienbilder pro Sekunde aufnehmen. Im Live-View-Modus sogar 16 Bilder pro Sekunde. Dies entspricht in beiden Fällen 2 Bilder mehr als dies mit der Nikon D5 möglich ist. Der Empfindlichkeitsbereich des Sensors reicht von ISO 100 bis 51’200. Im erweiterten Bereich ist die Rede von ISO 50 bis 409’600. Zum Vergleich, die Nikon D500 lässt sich bis ISO 3.28 Millionen erweitern.

An das Autofokusmodul der Nikon D5 kommt die Canon – jedenfalls auf dem Papier – nicht ran. Die Canon EOS-1D X Mark II besitzt ein Autofokusmodul mit 61 Messfeldern, wobei 41 als Kreuzsensoren arbeiten. Die Nikon D5 liess an dieser Stelle mit einem Modul mit 153 Messfeldern aufhorchen.

Sehen lassen kann sich die Videofunktion. In 4K-Auflösung sind bis zu 60 Bilder pro Sekunde möglich. In Full-HD trumpft die Kamera mit bis zu 120B/s auf.

Preislich bewegt sich die Canon EOS-1D X Mark II um die CHF 6’348.- (Heiniger AG).

Weitere Informationen zur Canon EOS-1D X Mark II gibt es auf der Webseite von Canon.

Canon.ch

Canon.ch