Heute Abend zeige ich zwei Bilder, welche mit der Kombination Nikon D800 und Nikkor AF-S 70-300mm entstanden sind. Der Zooausflug im Oktober 2012 war meines Erachtens ein voller Erfolg. Schliesslich habe ich seither diese kleinen Taggeckos nie mehr so gut ablichten können wie damals. Das Licht, wie auch die Posen der Phelsumen, waren ideal. Für die Tierfreunde unter uns: Es handelt sich bei den gezeigten Geckos um Phelsuma madagascariensis grandis.

PHP_5081_ps_1280_Variante neu

Nikon D800 | Nikkor AF-S 70-300mm 4.5-5.6G VR | ISO 1000 | 300mm | ƒ/5.6 | 1/160sek

PHP_5082_1280_rr

Nikon D800 | Nikkor AF-S 70-300mm 4.5-5.6G VR | ISO 1000 | 300mm | ƒ/5.6 | 1/125sek

Die Fotos zeigen gut auf, dass auch mit einer preiswerteren Linse gute Resultate in Kombination mit der Nikon D800 realisiert werden können. Für Fotografen, welche gerne einmal mit leichterem Glas unterwegs sind und trotzdem ordentlich Brennweite dabei haben wollen, kann ich das Nikkor AF-S 70-300mm absolut empfehlen. Selbstverständlich wird das Objektiv am langen Ende ein wenig weicher, aber trotzdem ist es für das gebotene Preis- Leistungsverhältnis als gut zu deklarieren. Der VR macht seine Sache gut, einzig der Autofokus dürfte ein wenig schneller funktionieren. Dafür hält sich meine Ausschussrate mit der Linse auf einem ordentlich tiefen Niveau. Kann also als ziemlich treffsicher eingestuft werden.